Bericht der Jahreshauptversammlung der Kickers 2022

Unsere diesjährige Jahreshauptversammlung wurde ordnungsgemäß einberufen und fand im Beisein von nur neun stimmberechtigten Mitgliedern und einigen Gästen statt. Schade, dass nur so wenige Kickers den Weg zur wichtigsten jährlichen Sitzung im Verein gefunden haben.
Da auf dieser Sitzung keine Neuwahlen anstanden, war der wichtigste Tagesordnungspunkt der Bericht des Vorstandes mit anschließender Entlastung.
Sebastian Knüfermann bedankte sich zunächst bei allen Sponsoren, Vorstandsmitgliedern, Trainern, Spielern, Eltern, den ehrenamtlichen Helfern und dem Leitungsgremium für die sehr gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.
Es wurden nochmals die sportlichen Erfolge der Kickers hervorgehoben und auch auf die vielen Aktivitäten rund um den Fußball im abgelaufenen Jahr verwiesen.

Besonders zu erwähnen ist, dass trotz Corona unsere Mitgliederzahl wieder um ca. 10% gestiegen ist. Im Moment hat der Verein 298 Kinder in 20 Mannschaften und auch der Fußball-Kindergarten hat weiterhin regen Zulauf.
Diese sehr erfolgreiche Entwicklung fordert aber auch einen immer größeren zeitlichen Aufwand von den ehrenamtlichen Funktionsträgern. Da fällt nicht nur das Tagesgeschäft ins Gewicht, sondern auch die psychische Belastung. Immer häufiger müssen Gespräche geführt werden, da sich einige Eltern aber auch manch ein Trainer benachteiligt fühlen. Der Vorstand ist immer bereit, sich Probleme anzuhören und wird auch stets versuchen, eine Lösung zu finden. Alle Beteiligten sollten dabei bitte bedenken, ein freundliches Miteinander zu bewahren und den Lösungssuchenden ausreichend Zeit zu gewähren.

Der Vorstand machte gegenüber der Versammlung nochmal deutlich, dass ein unangemessenes Verhalten gegenüber Mitgliedern des Leitungsgremiums oder generell Ehrenamtlichen zukünftig direktere Konsequenzen haben wird. Zu oft habe man in der Vergangenheit viel Zeit in die Aufarbeitung solcher Themen gesteckt, die man gerne lieber in die Jugendarbeit investiere.
Derzeit ist bereits eine Position im Leitungsgremium nicht mehr besetzt und leider kündigte auch Kassenwart Maik Kanigowski auf der Versammlung an, nach jahrelanger Jugendarbeit für den MTV Hondelage und der Kickers als Trainer und Vorstandsmitglied, sich im März nicht zur Wiederwahl zu stellen.
Daher liebe Mitglieder, Freunde, Eltern und ehrenamtliche Helfer braucht der Verein dringend Unterstützung bei der Bewältigung der vielfältigen Aufgaben. Wir wollen den Verein weiterhin voranbringen, müssen aber die anstehenden Aufgaben auf mehrere Schultern verteilen. Bitte meldet euch bei uns. Bis zur nächsten Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen ist es nur noch gut ein halbes Jahr hin.

Nach dem Bericht der Kassenprüfer und des Kassierers wurde der gesamte Vorstand von der Versammlung entlastet.
Die übrigen Punkte wurden danach schnell und problemlos abgearbeitet und so konnte Sebastian nach einer bemerkenswerten, nachdenklich stimmenden Rede die Sitzung um 20.14 Uhr beenden.

Für den Verein
Friedhelm Utermark
2. Vorsitzender

Gelesen 138 mal Letzte Änderung am 30. September 2022

Neues aus den Mannschaften

Neueste Berichte