Niklas nach langer Verletzungspause wieder zurück

Nach dreimonatiger Verletzungspause kann Detlef seinen Sohn Niklas (NF5) erstmalig wieder einwechseln. Nach dreimonatiger Verletzungspause kann Detlef seinen Sohn Niklas (NF5) erstmalig wieder einwechseln.

Wir reisen frühzeitig zum Auswärtsspiel gegen die Mannschaft des TSV Germania Lamme. Anpfiff ist heute bereits um 10:15 Uhr. Wer gedacht hat das wir unseren Spielern/in den Schlaf aus den Augen reiben müssen, der hat sich geirrt, alle waren hellwach!

Wir gehen direkt in die Kabine, die Trikots werden übergestreift und gegen das miese Wetter und die durchdringende Kälte werden noch die Trainingsjacken angezogen. Die Trainer geben kurz die Aufstellung bekannt und dann geht es direkt los zum Aufwärmen.

Der Ball flutscht beim Warmmachen das ein oder andere mal über den Fuß aber darauf stellen sich alle Spieler/in schnell ein.

Gleich ist Anpfiff, die Mannschaft scharrt mit den Hufen und stellt sich an den Mittelkreis um sich zu Motivieren. Der "Kickers Kreis"!

 

Gib mir ein J
Gib mir ein F
Gib mir ein V

Was heißt das?! KICKERS BRAUNSCHWEIG!

Was sind wir? EIN TEAM!

Alles ist gut! Solange Du wild bist!

1,2,3....woaaaaaaaahhhhhh!!!

Ihr könnt euch vorstellen das es nicht der Wind war der uns weggepustet hat!? Nee das war unser Team, die Kickers der F1.

Anpfiff:

Der Gegner stört unheimlich früh, wuselt immer wieder gegen den Ballführenden Spieler und lässt wenig Raum. Breit machen, breit machen ist immer wieder die Ansage des Trainers, ihr steht zu eng zusammen, macht das Spiel breiter.
Die Ansage ist durchgedrungen und wir kommen besser ins Spiel. Das Passspiel wird immer sicherer, die Bälle kommen an. Der nasse Rasen macht es uns aber zusätzlich schwer.

Immer wieder Vorstöße des Gegners in unseren 16er, die Abwehr ist konzentriert und klärt die Situation mit gezielten Pässen auf die Außen. Der Ball findet einen Abnehmer, schneller Konter, der Pass in die Lücke, Direktabnahme...daneben...knappes Ding! Wir spielen mutig nach vorn, lassen dem Gegner dadurch Raum und kommen in knifflige Situationen. Spätestens im Mittelfeld wo wir gut gestaffelt stehen ist Endstation mit schneller Bewegung nach vorn. Der Pass kommt an, durchgesteckt, aus kurzer Distanz einfach mal draufgehalten! Tooooor!!! 0:1 für die Kickers! Nach einigen ungenutzten Chancen wurde die Laufbereitschaft mit einem sehenswert herausgespielten Tor belohnt. In einer relativ frühen Phase erhöhen wir auf 0:2. Der Gastgeber lässt sich nicht beeindrucken und schon gar nicht entmutigen, setzt unsere Abwehr unter Druck, nutzt eine Unaufmerksamkeit und verkürzt zum 1:2. Wir bleiben ruhig, kurzes Abnicken zwischen den Trainern, wir wechseln!

Es ist die 12. Minute.
Nach einer schweren Verletzung und dreimonatiger Pause kommt Niklas (NF5) ins Spiel. Du hast uns gefehlt, als Spieler, als Charakter, als Teil der Mannschaft! Schön das Du wieder da bist!!!

Auf ungewohnter Position als Stürmer dauert es nur ein paar Minuten, der Ball kommt nach einem Abpraller direkt zurück zu Niklas, der zieht ab, der Ball flitscht über die Grasnarbe, tippt vor dem Keeper auf...keine Chance. Toooooooor 1:3!!! Was für eine Rückkehr, schöner kann es nicht sein. Bedient durch die starke Vorbereitung im Mittelfeld. Die Freude über diesen Treffer ist bei allen Spielern/in und den Eltern riesengroß.

Kurz vor der Halbzeit erhöhen wir auf 1:4 und gehen beruhigt in die Pause.

Für die zweite Halbzeit haben wir uns vorgenommen die Positionen zu tauschen, immer wieder mal ausprobieren damit jeder individuell einsetzbar bleibt. Der Gegner nutzt das ein oder andere mal die Unordnung im Mittelfeld und kommt immer wieder vor unser Tor. Im Abschluss ungefährlich aber nie zu unterschätzen. Im Spielverlauf gibt es schöne Aktionen unserer Kickers, hervorzuheben ist an dieser Stelle ganz deutlich der Pass aus dem Mittelfeld von Thorge zu Filip, Filip halb hoch auf Lenny der vom Gegner bedrängt vor dem Tor steht und mit einem sehenswerten Seitfallzieher die Pille in die Maschen haut! Es steht 1:7! Wahnsinn, gesehen hat man den Ball nicht aber das zischen hat man gehört! Außer zu applaudieren und große Augen zu machen, blieb uns nichts anderes übrig. Der Gegner bleibt weiterhin gefährlich, kommt durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr an den Ball und erzielt das 2:8!
Am Ende aber trennen wir uns mit einem ordentlichen 2:10 und sind mehr als zufrieden mit dem Spiel. Das Ergebnis spiegelt bei weitem nicht die engagierte Leistung des Gastgebers wieder.

Wir klatschen mit der Mannschaft ab, stellen uns an den Mittelkreis und verabschieden uns vom Gegner. Danke es hat Spaß heute euer Gast zu sein.

Abschließend bleibt nur noch zu sagen:

Wir treffen uns nicht einfach nur um gemeinsam Fußball zu spielen! Wir sind alle zusammen eine Gemeinschaft bestehend aus Spielern/in, Eltern, Geschwistern, Großeltern und Verwandten oder Bekannten.
Das macht uns aus. Ein Team, Kickers Braunschweig!

Ein persönlicher Gänsehaut Moment bleibt mir als Teil des Trainerteams aber vor allem als Vater in Erinnerung, die Einwechselung meines Sohnes Niklas (NF5)!

Wir verabschieden uns mit einem Dreier im Gepäck und freuen uns auf das nächste Spiel! Danke an alle mitgereisten Fans.

Kickers Braunschweig, die ganze Region, ein Team!

Gelesen 415 mal Letzte Änderung am Sonntag, 10 September 2017 11:09

Neues aus den Mannschaften

Neueste Berichte